Was tun wenn das WLAN streikt – 5 Lösungen für besseren Empfang

Das WLAN streikt schon mal ab und zu. Hier gilt es in erster Linie die Leitung zu überprüfen. Wenn die Kabel überprüft worden sind und alle Lampen am Router leuchten, sollte es eigentlich keine Störungen geben. Dennoch läuft das WLAN auch im Normalbetrieb nicht immer so schnell wie man sich das ganze vorstellt. Daher gilt es hier einige Tricks anzuwenden, die den Empfang und die Netzleistung verbessern können. Die WLAN Geschwindigkeit messen ist dabei die einfachste Möglichkeit, um externe Störquellen auszuschließen… .

Es kann schon manchmal lästig sein. Das Internet lädt einfach nicht wie es soll. Oft sind dann einfach unzureichende WLAN Verbindungen Grund für eine schlechte oder auch unterbrochene Verbindung. Dabei zeigt der Speedtest meistens noch an, dass die volle Leistung am Standort ankommt. Dann ist meistens das schwache WLAN Schuld an der Misere. Hier gibt es aber jetzt zahlreiche Lösungsmöglichkeiten, die wieder zu voller Leistung führen kann.

 1. WLAN Repeater

Der WLAN Repeater ist ein klassisches Instrument, dass sich durchaus auszahlen kann. Er erhöht die Verbindung zum Router und sorgt dafür, dass weniger Leistung unterwegs verloren geht. Ein Repeater sollte in jedem Fall dann als Lösung gewählt werden, wenn die Distanz zwischen Router und Laptop größer sein kann. Gerade wenn mehrere Zimmer zwischen Router und Laptop folgen, kann der Empfang deutlich reduziert sein. Hier können gute Repeater die Leistung deutlich erhöhen.

2 Routeraustasuch

WLAN

Manchmal ist auch der Router verantwortlich für die schlechte oder unzureichende Übertragungsrate. Dann kann es sein, dass ein altes Modell die Übertragungsrate nicht vollständig transportiert. Wer schon lange nicht mehr den Vertrag gewechselt hat, sollte aber zumindestens daran denken, die Hardware auf dem neusten Stand zu halten. Ein neuer Router überträgt in der Regel auch die Bandbreite besser und sorgt mit einem besseren WLAN Standard für den notwendigen Austausch.

3. Der falsche Kanal

Testbild, Nicht Vorhanden, Nicht Verfügbar, Nichts

Auch WLAN wird über verschiedene Kanäle übertragen. Entweder gibt es die 3 Kanal oder 5 Kanal Varianten. Sie sollten darauf achten, dass sich Kanäle nicht beeinflussen. Manchmal kann der Kanalwechsel schon für die entsprechende Abhilfe sorgen. Der zentrale Lösungsaspekt liegt hier also darin, überlagernde Frequenzen zu minimieren, um eine optimale Frequenzqualität zu gewährleisten.

4. Störquellen minimieren

Störquellen sind in jedem Fall ein Problem. Bluetoothgeräte, Mikrowellen und andere Funkanschlüsse können dazu beitragen, dass das WLAN nicht zuverlässig funktioniert. Wenn die entsprechenden Störquellen erkannt und räumlich begrenzt werden, kann schon bald die Übertagungsqualität steigen. Es gilt also zunächst die Empfangsmöglichkeit der eigenen Geräte zu sichern bzw. zu erhöhen.

WLAN Geschwindigkeit messen

Um überhaupt zu wissen, wie schnell das WLAN ist, kann es sinnvoll sein, die WLAN Geschwindigkeit messen zu lassen. Dabei gibt es die Möglichkeit einen schnellen Check zu machen und sofort steht fest, ob nicht auch die Leitung beschädigt sein kann. Der folgenden Link führt zum WLAN Speedtest. So können Sie die WLAN Geschwindigkeit messen. Zum WLAN Speedtest geht es hier.

WLAN Geschwindigkeit messen